Blog Image

Neuigkeiten von den Eifeler Kräuterwelten

Knoblauchrauke

Neuigkeiten Posted on Sun, March 29, 2020 13:55


                              Knoblauchrauke ­- belebend und reinigend

Auch wenn heute die Schneeflocken in der Eifel tanzen, der Wind bläst, so finde ich sie doch meine geschätzte Knoblauchrauke. Dort unter der schützenden Hecke  entdecke ich sie ! Zunächst wächst sie mit dunklem Laub in einer Grundrosette, später wachsen die Stängel bis 60 cm hoch und die Blätter wandeln ihre Form in eine spitz zulaufende Form und ein sattes grün.

Blätter, Blüten Stängel eignen sich als Frischkost. Und ihr Duft!!! Eindeutig Knoblauch – aber man riecht nach dem Verzehr nicht nach Knoblauch. In der Volksheilkunde wird diese Pflanze wegen ihrer Vitalstoffe und dem Senfölglycosid geschätzt als reinigend , belebend, immunstärkend.

Ich werde ihre kleinen Blättchen heute mit einem Hüttenkäse vermischen und zu Pellkartoffeln geniessen. Hmmmm -ein kulinarisches  Gedicht aus Wildkräutern. Dank an unsere Natur!



Eifeler Kräuterwelten in Retreat wegen Coronazeit

Neuigkeiten Posted on Thu, March 26, 2020 11:47
Butterbrot mit Giersch
Butterbrot mit Giersch

Die Wildkräuter sind ein Segen für unser Immunsystem. Grade im Frühjahr
enthalten z.B. Giersch, Knoblauchrauke, Bärlauch, Vogelmiere, Brennnessel,
Löwenzahn, Gundermann unglaubliche Mengen an Spurenelementen, Mineralstoffen,
Vitamine usw… In der Volksheilkunde ist schon lange erfahren worden, dass
diese uns von Verschlackungen reinigen, sozusagen eine Frühjahrswaschstraße für
den Körper leisten. Gleichzeitig versorgen sie uns, wie Oma schon wusste, mit
allen wichtigen Stoffen, um energiereich ins Frühjahr zu starten.

In mir als Volksheilkundlerin der Eifeler Kräuterwelten kam der Wunsch auf,
etwas Gutes zu tun in dieser Coronazeit, etwas Mutmachendes, dass Mutter Natur
uns unterstützt, wenn wir sie bitten und Dank sagen für Ihre Schätze.
Immer wieder werde ich Blogbeiträge schreiben, Wildkräuter vorstellen mit Ideen
für ihre Verwendung. Bitte essen Sie nur Wildkräuter, die Sie eindeutig
kennen!!!

Auf meinem selbstgebackenen Butterbrot hat der Giersch heute Platz gefunden.
Wer ihn im Garten hat, weiß um seine schwungvolle Energie, sich im Garten
auszubreiten. Das kann ich mit Missfallen bewerten oder mit einem Dank. Der
untrügliche, leicht möhrige Geruch des Gierschs und seine dreikantigen Stängel
sind klassisch. Bekannt ist er auch unter dem volksheilkundl. Namen
Zimperleinskraut oder Gichtkraut. Als vitaminreiches Gemüse war er früher wohl
Spinatersatz und heiß ersehnt als Frühjahrskraut in einer noch kargen
Speiseplanzeit. Ein Kräuterimpuls reicht mir am Tag. Und er ist äußerst
regional verfügbar d.h. klimafreundlich. Vielleicht ist ja jetzt auch die Zeit,
so etwas wertzuschätzen.

 



Wildkräuter- ein Segen für unser Immunsystem

Uncategorised Posted on Sat, March 14, 2020 18:22
Der Vorfrühling ist da. Welch wunderbare Zeit, denn die ersten Wildkräuter recken ihre Blätter dem Licht entgegen. Sie stecken voller Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente . Die Schöpfung bietet ihren Segen. Mit tiefem Dank bereite ich mir eine Gesundheitstulle mit Veilchen,Löwenzahnblatt und Vogelmiere zu gerade jetzt in der Coronavirenzeit.
Auf unseren Wildkräuterwanderungen begegnen Sie diesen Pflanzen, lernen sie kennen und schätzen.

Der Vorfrühling ist da. Welch wunderbare Zeit, denn die ersten Wildkräuter recken ihre Blätter dem Licht entgegen. Sie stecken voller Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Die Schöpfung bietet uns ihren Segen. Mit tiefem Dank bereite ich mir eine Gesundheitstulle mit Veilchen, Löwenzahnblatt und Vogelmiere zu – gerade jetzt in der Coronavirenzeit.
Auf unseren Wildkräuterwanderungen begegnen Sie diesen Pflanzen, lernen sie kennen und schätzen.



Winterruhe

Uncategorised Posted on Fri, December 27, 2019 17:51
IMG_1027.JPG

So wie die Natur Winterruhe hält, so geniessen auch wir von den Eifeler Kräuterwelten diese Zeit des Rückzugs, des nach innen wendens, des Dankes und Neuausrichtens für das kommende Jahr.

Mit der Rückkehr des Lichtes zur Wintersonnenwende, des Weihnachtsfestes und der Rauhnächte richtet sich der achtsame Blick mehr und mehr auf das Kommende. Auch die Zweige mit ihren noch schlafenden Knospen verkünden die Zuversicht auf das zu erwartende Wiederaufbrechen der Natur.

Wenn auch kein Schnee fällt, so sind wir dankbar für den vielen Regen derzeit . Er bedeutet Hoffnung auf grüne Landschaften, letzlich unser Überleben.

Diese zur Ruhe kommen, langsam sein, achtsam im Rhythmus der Natur leben, ihren Schätzen dankbar zu sein, scheint Zeitthema zu sein. Unser Miteinander vermag nur in Achtsamkeit zu glücken. Dieses Sehnen danach zeigt sich als Spiegel der Gesellschaft auch im steigenden Interesse an unseren Angeboten der Eifeler Kräuterwelten.

Wir freuen uns sehr, unsere Begeisterung für die wunderschöne Natur uns Stille der Eifel mit Ihnen zu teilen.

In diesem Sinne ein gutes Neues Jahr

Ihr Team der Eifeler Kräuterwelten



Winterruhezeit

Neuigkeiten Posted on Sun, October 21, 2018 15:44

So wie die Natur im Winter Ruhezeit hält, ihre Kraft in die Wurzel zurückzieht,so halten auch wir, das Team der Eifeler-Kräuterwelten ,eine winterliche Ruhezeit.
Wir tanken in der Wintertraumzeit neue Kräfte. Schon mit der Wintersonnenwende am 21.12. steigt das Licht wieder empor und die Nachmittage werden erst unmerklich wieder länger hell.
Die Rauhnächte zwischen dem 21.12. und 6.1 laden zur Einkehr ein,das Alte loszulassen, zu danken und das Neue zu rufen. Hier helfen auch die gesammelten Eifeler Kräuter zum Räuchern.
Mögen auch Sie als Kräuterinteressierte diese besondere Zeit als Naturgeschenk geniessen.



Kräuterwanderung im Winterwald

Neuigkeiten Posted on Wed, February 14, 2018 11:26

Oberhalb des Lamperstals liegt der Höhneberg mit seinen herrlichen Kiefern und Wacholderhängen. Hier schnuppern wir die winterliche Waldluft. Schonmal von Waldwolle aus Kiefernnadeln gehört oder von der Kneippschen Wacholderbeerkur? Wie duftet Brustharzbalsam von der Kiefer? Wie fühlt sich eine Baummeditation an?
All dies und noch viel mehr können Sie erfahren bei meiner Kräuterwanderung im Winterwald am kommenden Sonntag den 18.2.18 von 14-16h.

Treffpunkt ist der Parkplatz an der Brücke im Lampertstal in der Gemeinde Blankenheim zwischen Dollendorf und Ripsdorf.
Kursgebühr ist 15€

Anmeldungen und weitere Infos unter Irmgard Löffelmann,Volksheilkundlerin Tel. 02449/8351 oder irmgard.loeffelmann@eifeler-kraeuterwelten.de bis 18h am Vorabend



Delikatesse mit Brennessel

Neuigkeiten Posted on Mon, April 10, 2017 16:51

Brennesselbisquit mit Schokoladensahne auf Johannisbeergelee

Die absolute Wildkräuter-Frühjahrskur mit purem Genuss!!
Das Rezept gibt es bei dem Brennesselworkshop der” Eifeler-Kräuterewelten” in Dahlem/Eifel am 29.4.17 von 14-16h Uhr. Die Kursleitung hat die Kräuterpädagogin Uta Dederichs.
Sie verrät Ihnen mehr über die geheimnisvollen Kräfte der großen Brennessel,der mächtigen Heilpflanze.
Anmeldungen werden noch unter 02447/571 oder derderichsuta@freenet.de entgegengenommen.



Weihnachtsgrüße

Neuigkeiten Posted on Thu, December 22, 2016 18:26

Weihnachten

Licht kitzelt Tannenwipfel
tanzt hernieder
Dunkelheit zerstäubt
Singend öffnet sich mein Herz
Atmet Frieden
Verströmt ein dankbares
Ja

Irmgard Löffelmann

Wir, das Team der Eifeler – Kräuterwelten, wünschen allen, die sich mit uns 2016

von den Wildkräutern der Eifel haben bezaubern und berühren lassen ein

gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest. Möge das wiederkehrende Licht der

Weihnachtsnacht unsere Herzen öffnen und durch uns in die Welt strömen.

Wir freuen uns Sie / Euch 2017 wieder zu Kräuterwanderungen-workshops und

Kräutermärchen begrüßen zu dürfen.

Petra Lüttgau,Gudrun Rother,Gisela Clauß,Angelika Coppers,Irmgard Löffelmann



Next »