Blog Image

Neuigkeiten von den Eifeler Kräuterwelten

Wildkräutersalat im Frühling

Uncategorised Posted on Wed, May 12, 2021 15:51

Wildkräuter im Eifelfrühling

Links beginnend mit den feinen zartlila Blüten leuchtet uns der Gundermann entgegen, gefolgt, im Uhrzeigersinn,von dem Giersch, dem Wiesenlabkraut geschmückt mit Gänseblümchen, den Blättern des Wiesenbärenklaus dekoriert mit Vergissmeinnichtblüten, der duftenden Knoblauchrauke, den zartrosa Blüten der Taubnessel, den zarten Buchenblättern, dem Frauenmantel mit Blütenansatz und der Löwenzahnblüte, die uns aus der Mitte anstrahlt.

Nach der Zeit der Nachtfröste explodiert das Grün in der Eifel.  In den Löwenzahnwiesen strahlen die Obstbäume mit ihren weißen Blüten uns entgegen. Auf den ungedüngten Wiesen oder unter den Hecken wachsen die vitalstärkenden Wildkräuter uns in Überfülle entgegen.

Diese stoffwechselfördernden Wildkräuter sind in der Volksheilkunde sehr beliebt, um den Körper, wie in einer Waschanlage, durchzuputzen und uns mit zahlreichen Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen zu versorgen.

Mit großem Dank genieße ich meinen Wildkräutersalat, ich fühle mich reich beschenkt.

Möge das Wetter gedeihlich sein, wie in den Fronleichnamsprozessionen traditionell erbeten, für eine gute Ernte und genug Wasser in den Böden .



Ostergrüße der Eifeler Kräuterwelten

Uncategorised Posted on Tue, March 30, 2021 17:08

wohlriechendes Veilchen

An Waldrändern oder unter Hecken leuchten uns die allersten echten Veilchen dieses Jahr entgegen. In der Volksheilkunde heisst es, die ersten 3 gefundenen und verzehrten Veichenblüten haben besondere Heilkraft.

Für mich sind die Veilchen in der Erinnerung immer mit dem Kalvarienberg in Alendorf verbunden. Sie begegneten uns unter der Hecke beim Aufstieg an Karfreitag, an dem die traditionelle Karfreitagsprozession hinaufzieht zum Kreuz. Auf den Kalkmagerwiesen zwischen dem Wacholder strahlen uns auch die eindrucksvollen Kuhschellen mit ihren prächtigen lila Blütenkelchen entgegen. Ein wahrhaft magischer Ort, die Toskana der Eifel. Hier steht alles unter strengem Naturschutz. Vielleicht lädt uns diese einmalige Natur hier ein, in tiefer Demut und Dankbarkeit unser Herz der Natur und ihren Schätzen zu öffnen.

Ostern heisst auch Aufbruch zu Neuem, Überprüfung unserer Werte, wie wir alle derzeit erfahren . Wir Menschen sind Naturwesen und die Natur lehrt uns den Weg der Achtsamkeit und der inneren Kraft und Stille und gegenseitiger Rücksichtnahme.



Hecken- Naturschutzraum der Eifel

Neuigkeiten, Uncategorised Posted on Fri, March 19, 2021 17:52
typische Eifeler Heckenlandschaft

Gerade fegt ein eisekalter Nordostwind über die Eifellandschaft. Wie gut tut es, wenn da eine Hecke Windschutz bietet. Hier finden sich auch die ersten Frühjahrskräuter. Die Hecken schützen die Ackererde davor, fortgeweht zu werden, verändern positiv das Mikroklima im Windschatten. Durch das Brechen des Windes und den Schattenwurf kann viel Tau eingetragen werden. Das wirkt sich regional auf den Wassergehalt der Böden und sogar der Wetterbildung aus, von enormer Wichtigkeit in Zeiten des Klimawandels mit trockenen Böden .Biolandwirte schützen Hecken, umfrieden ihre Felder bewusst mit ihnen und verkleinern aus diesen Schutzgedanken ihre Anbauflächen. Für mich ist dieser Weg der Humuserhaltung die Hoffnung zur Bewahrung der Schöpfung und zur Sicherung der Ernährung für unsere Enkel!

Hecken sind Schutzräume für Insekten, Vögel, Unterschlupf für Tiere. Bspw bietet die Wildrose, Nahrung und Unterschlupf für 103 Kleinstlebewesen, für 10 Schmetterlingsarten und zahlreichen Vögel. Die Wildbiene mit einem Flugradius von nur 250m, im Gegensatz zur Honigbiene mit ca 7km, braucht diesen Lebensraum Hecke dringend mit ihren umgebenden Wiesenblumen zur Nahrung.Wir brauchen sie zur Bestäubung.

Früher gab es sogenannte Heckenschutzpfleger, meist Landwirte, die das hohe Gut der Hecke schützten. Nicht zuletzt umgab früher die Gehöfte eine Schutzhecke aus Schlehe, Weissdorn, Holunder,…wusste man doch auch um den dortigen Sitz der guten Geister, die einen im Herbst auch noch mit köstlichen Wildfrüchten beschenkten.

Ab dem 1.3. dürfen Hecken nicht beschnitten werden . Hier können zur Brutzeit Vögel ihre Nistplätze errichten. Wildtiere nutzen diese Heckenstreifen um gesichert von einem Wald zum nächsten zu gelangen oder in diesen Schutzstreifen zu leben.



Natur-Haarspülung mit Hagebutten

Neuigkeiten Posted on Sat, December 19, 2020 18:08

Kräuteridee zum 4. Advent:

Frische oder getrocknete Hagebutten in Wasser ansetzen und 20 Minuten köcheln lassen, abseihen in eine Flasche. Fertig ist die Bio-Haarspülung! Nach der Haarwäsche auf die Kopfhaut giessen, nicht ausspülen.. Durch das kühle Wasser zieht sich einmal die Kopfhaut zusammen und der Hagebuttentee neutralisiert Seife und Kalk, macht das Haar kräftig und glänzend.

Haltbarkeit des Tees: ca. 3 Tage



Weihnachtlicher Schlehenlikör

Uncategorised Posted on Sun, December 13, 2020 08:24

Kräuteridee zum 3. Advent: Weihnachtlicher Schlehenlikör

In der Eifel findet man sie jetzt noch im Dezember: die blaulila farbenen Schlehenfrüchte. Nach den ersten strengen Frösten steigt der Zuckergehalt in ihnen und sie sind erntereif zur Weiterverarbeitung.

350gr Schlehen, 50 gr Kandis, 0,35ml 38% Korn, je 1 Msp.Zimt, Nelke, Vanille, Ingwerpulver in eine Glasflasche geben und nach 3 Monate Reifezeit abseihen.

Ein wahres Kraftgeschenk unserer Natur!



Wellness mit Wacholder

Uncategorised Posted on Fri, December 04, 2020 11:14
Wacholderbadesalz

Kräuteridee für ein Voll oder Fussbad mit Wacholder:

2 El Beeren und Zweige in 3El Meersalz für ein Vollbad

Wacholderzweige und ein paar Wacholderbeeren mit Meersalz zerstossen. Anschliessend im Kochtopf mit 1Liter Wasser aufkochen und 10 Minuten zugedeckt stehen lassen, damit die äther. Öle nicht verduften. Jetzt abseihen und entweder ins Badewasser oder Fussbadewasser geben.

In der Volksheilkunde ist das Wacholderbad als Mittel zur Durchblutungsförderung, bei reumath. Erkrankungen, Muskelschmerzen, Arthrose, Gicht , Erkältungen bekannt.

Nicht geeignet für Kinder, Nierenkranke, bei Blasenentzündungen und Schwangere



Herzenszeit mit Weißdorn

Uncategorised Posted on Wed, November 25, 2020 22:05

Der Weißdorn wird auch Herzenströster genannt oder Hagedorn von Hag ,die Hecke. Er gehört zu den Schutzhecken, die früher um Häuser gepflanzt wurden. Es hieß, wer durch die Hecke kriecht, findet Heilung und wird fröhlich gestimmt. Bei uns in der Eifel leuchten uns, auch jetzt noch kurz vor dem 1. Advent, seine kirschfarbenen Früchte aus den Hecken entgegen. Der Weißdorn wird in der Volksheilkunde schon immer achtsam gesammelt für Tees, Gelee, Liköre, Tinkturen.

” Der Hagedorn, das weiß jedes Kind ,stärkt Herz und Nerven ganz geschwind”, so heisst ein alter Spruch.

Brauchen wir das nicht gerade jetzt in diesen aussergewöhnlichen Zeiten? In der Welt scheint einiges ausser Harmonie zu sein, da tut es uns vielleicht unendlich gut, in unserer Herzenskraft zu sein, angebunden an das ” Mehr ” was uns trägt und führt.

Die Bachblüte des Weißdorn drückt sein Wesen aus:

Er verschenkt Leichtigkeit, Licht und Lebenswillen . Weißdorn vermag den Verstand zu beruhigen und das Herz mit heinein zu nehmen. So kann ich mich in mir geborgen und im Fluss meines Herzens fühlen, angebunden an das Große Ganze.

Stellen Sie sich doch einfach mal an eine Weißdornhecke und fühlen Sie dankbar ihre unendliche Herzensgüte, Wärme und Kraft.

,



Wildfrüchte im Herbst

Neuigkeiten Posted on Thu, October 01, 2020 17:50

Vogelbeere, Schlehe, Weißdorn und Hagebutte -die Natur beschenkt uns dieses Jahr reichlich mit diesen herrlichen Wildfrüchten.

Herbstzeit ist oft Erkältungszeit. Die Eifeler Landfrauen wußten immer schon um die immunsteigernde Kraft der roten und lila Beeren. Sie sammelten sie für Tee, Gelee, Essigansätze, Liköre, Kuchen,….

Kinder lieben Hagebuttentee, der Müslifan schätzt den Geheimtipp des Hagebuttenpulvers als Vit C Lieferant.

Warum in die Ferne schweifen, liegt das Gute doch so nah hier in der Eifel. Regionale, saisonale Gesundheitskost mit Wildfrüchten ist ein Geschenk.

Jede Jahreszeit hat ihre besonderen Wildkräuter, die wir genau dann brauchen. Zudem erinnert uns der Herbst mit seinen bunten Blättern an den beginnenden Rückzug der Natur.

Im Spiegelbild für uns Menschen lädt er uns ein, das Farbenfeuerwerk zu geniessen und uns auf die gemachere Gangart im Jahreskreislauf einzustimmen. Der Rhythmus der Natur, das Aufbrechen im Frühjahr und das Innehalten im Winter, zeigt uns wie es ist, im Rhythmus zu leben.



Next »